Matka AG
Albisstrasse 152
8038 Zürich
Schweiz

mail@matka.ch

+41 44 586 89 87

Anruf vereinbaren

English
Impressum
Kontakt

Rechtliches
Hinweise zum Datenschutz
schliessen

Kontakt:

Matka AG
Albisstrasse 152
8038 Zürich
Schweiz

mail@matka.ch



Eingetragener Firmenname: Matka AG
UID / MwSt-Nr.: CHE-192.716.070
Handelsregisteramt: Zürich

English
Impressum
Kontakt

Rechtliches
Hinweise zum Datenschutz
schliessen

Datenschutz

Gestützt auf Artikel 13 der schweizerischen Bundesverfassung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes (Datenschutzgesetz, DSG) hat jede Person Anspruch auf Schutz ihrer Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Wir halten diese Bestimmungen ein. Persönliche Daten werden streng vertraulich behandelt und weder an Dritte verkauft noch weitergegeben. In enger Zusammenarbeit mit unseren Hosting-Providern bemühen wir uns, die Datenbanken so gut wie möglich vor fremden Zugriffen, Verlusten, Missbrauch oder vor Fälschung zu schützen.

Beim Zugriff auf unsere Webseiten werden folgende Daten in Logfiles gespeichert: IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browser-Anfrage und allg. übertragene Informationen zum Betriebssystem resp. Browser. Diese Nutzungsdaten bilden die Basis für statistische, anonyme Auswertungen, so dass Trends erkennbar sind, anhand derer wir unsere Angebote entsprechend verbessern können. Bei einer Terminvereinbarung verlangen wir folgende Angaben und speichern diese auf unserem Webserver:

  • Name und Vorname

  • Firmenname

  • Telefonnummer

  • E-mail Adresse

  • Kommentar



Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. («Google»). Google Analytics verwendet sog. «Cookies», Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung: Falls Sie Ihre Rechte mit Bezug auf Ihre Personendaten geltend machen möchten oder Fragen bzw. Bedenken haben hinsichtlich der Bearbeitung unserer Personendaten, können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Wir werden uns bemühen, Ihre Fragen oder Bedenken nach Erhalt umgehend zu beantworten.

English
Impressum
Kontakt

Rechtliches
Hinweise zum Datenschutz
schliessen
English
Impressum
Kontakt

Rechtliches
Hinweise zum Datenschutz
schliessen
Freitag, 15.03.2019

Die Zukunft der Arbeit

Künstliche Intelligenz dringt immer weiter in viele Bereiche unseres Lebens vor. Unser Kinder werden anders oder gar nicht mehr arbeiten. Häufig lösen die Vorstellungen an diese Technologie Ängste aus. Unbegründet oder nicht? Das wollte Matka vom Ökonomen Mathias Binswanger erfahren und ob uns tatsächlich bald die Arbeit ausgeht.

via GIPHY

Globalisierung und Konkurrenzdruck hat Schweizer Unternehmen dazu bewogen, zu automatisieren. Wenig wertschöpfende Prozesse werden ins günstigere Ausland verlagert. Die Automatisierung der Wirtschaft geht immer weiter. Man redet von Internet of Things, Robotics, Artificial Intelligence. Manche sagen, in 50 Jahren haben wir gar keine Arbeit mehr, alles wird von Maschinen erledigt. Andere sind der Meinung, es wird viel komplizierter und deshalb wird es viel mehr Arbeit geben. Wer hat jetzt recht?

Beide wahrscheinlich. Ich glaube auch, dass die Arbeit aus der Produktion fast vollständig verschwinden wird. In Zukunft ist eine Werkhalle praktisch menschenleer. Da arbeiten Roboter und Algorithmen managen die Werkhalle. Da braucht es keine Menschen mehr. Das gilt auch für einen grossen Teil der Dienstleistungen. Wir brauchen in Zukunft keine Chauffeure mehr, weil die Autos selber fahren. Wir brauchen auch keine Analytiker mehr, bei der Bank zum Beispiel, weil das machen auch Algorithmen. Auch da wird ein grosser Teil der Stellen wegfallen.

Auf der anderen Seite entsteht aber auch eine immer grössere Bürokratie in unserer Wirtschaft, die eigentlich mit dieser steigenden Komplexität zu tun hat. Das heisst, die Prozesse in den Bereichen wie Controlling und Evaluation steigen. Es braucht immer mehr Beratung. Man muss rechtlich alles immer noch genauer abklären, wodurch es immer mehr Juristen braucht und so weiter. Das sind die Bereiche, in welchen zukünftig dann Arbeitsplätze entstehen. Also nicht mehr Tätigkeiten die etwas zu tun haben mit der Produktion, nicht von Gütern, sowieso nicht, zum Teil auch nicht mehr mit Dienstleistungen aber wir sehen schon heute, dass ein grosser Teil der Menschen mit der Organisation und mit Controlling, Evaluation zu tun hat.

Hinzu kommt noch der Bereich Optimierung. Man muss ständig alles optimieren, sich überlegen wie man etwas besser macht. Da sind heute schon viele Menschen involviert.

Zum Beispiel ist es schwierig, den Konsum von Jahr zu Jahr zu steigern. Also früher gab es ein Bedürfniss und für dieses Bedürfniss wurde produziert. Heute sind diese Bedürfnisse nicht mehr gegeben, weil in einem Land wie der Schweiz haben wir eigentlich alles. Die Grundbedürfnisse sind gesättigt. Daher muss man unheimlich viel Anstrengung aufwenden, um neue Bedürfnisse zu kreieren und da dann entsprechend Produkte verkauft zu können. Dieser Arbeitsbereich wird sich zukünftig noch mehr vergrössern.

Es scheint, als wenn Matka die Arbeit noch lange nicht ausgehen wird. Wir glauben, dass die Künstliche Intelligenz vor allem die stärken der Menschen augmentieren wird und wir in Zukunft mehr Zeit für das wesentliche haben werden. Robotic Process Automation (RPA) und Intelligent Process Automation (IPA) wird in den nächsten 5 Jahren viele Prozesse automatisieren und zu massiven Produktionssteigerungen führen. Kunden dürfen uns auf bessere Arbeitsbedingungen und Kundenerlebnisse freuen.

Matka automatisiert und optimiert Prozesse, integrieren Systeme und bauen Apps für innovative Startups und Organisationen. Wir beraten Unternehmen bei digitalen Projekten und minimieren Risiken für Investoren von Startups. Falls auch dich der digitale Schuh irgendwo drückt, wir unterstützen dich gerne bei deinem Projekt. Vereinbare jetzt eine unverbindliche Telco mit uns: Termin vereinbaren

Dieses kurze Interview wurde durch die AINGINE von Aiconix.de automatisch transkribiert. Das Startup aus Hamburg bietet Medienhäusern und Journalisten einfachen Zugang zur Welt der künstlichen Intelligenz. Aiconix gestaltet aktiv die Zukunft der Arbeit zusammen mit Matka Software Engineering.